Unterschiedliche Nutzungsszenarien für dieselbe Sicherheitszone können durch mehrere Captive Portals für die betreffende Sicherheitszone umgesetzt werden. Soll eine Sicherheitszone im Allgemeinen zum Beispiel nur nach einer erfolgreichen Anmeldung, im Spezialfall für wenige bekannte Geräte aber auch ohne Login genutzt werden können, so kann dieses Verhalten über zwei Captive Portals zur selben Sicherheitszone erreicht werden:

  • Das erste Captive definiert den allgemeinen Fall zur benötigten Anmeldung.

  • Das zweite Captive Portal fordert keine Anmeldung und verbietet alle Geräte bis auf einige definierte Ausnahmen.

Diese Konfiguration ist möglich, weil zu einer Sicherheitszone mehrere Captive Portals hinterlegt werden können und jede Netzwerkanfrage nur durch mindestens ein Captive Portal erlaubt werden muss, damit der Zugang gewährt wird.

Lesen Sie hier weiter, wenn Sie mehr über die Zugriffsregeln auf Personen- oder Gruppenebene erfahren möchten.

Zu den Hintergründen der Geräte-Zugriffsregeln, lesen Sie hier mehr.