Wie schon oben beschrieben wird Personen und Gruppen grundsätzlich der Netzwerk-Zugriff über das Captive Portal verwehrt, wenn ihnen nicht explizit eine Erlaubnis erteilt wird: Der Zugriff ist also für jeden verboten, für den er nicht explizit erlaubt wird. 

Voraussetzung hierfür ist nur, dass eine Anmeldung am Captive Portal gefordert ist – als Loginform muss also „Personalisierter Login“, „Login mit Gruppenpasswort“ oder „Beides“ gewählt sein. Sollte als Loginform „Keine Anmeldung nötig“ festgelegt worden sein, dann sind vorher gesetzte Personen- und Gruppen-Zugriffsregeln ohne Bedeutung.

Es gibt zwei Ebenen, um zu spezifizieren, wer sich am Captive Portal anmelden darf:

  1. Im ersten Schritt wird allgemein angegeben, wer sich anmelden darf

  2. Im zweiten Schritt können zur Feinsteuerung Ausnahmen davon formuliert werden (Wer darf sich davon nicht anmelden?). Darüber ist es beispielweise möglich, generell einer Gruppe die Anmeldung zu erlauben, bestimmte Personen innerhalb der Gruppe von der Erlaubnis aber auszuschließen.