Als Schulserver wird in der Regel der Domain Controller Ihres Schulnetzwerks bezeichnet. In den meisten Fällen ist das ein Microsoft Windows Server. Schulserver haben als eine Grundfunktion eine Benutzerverwaltung, oft auch als Verzeichnisdienst bezeichnet, in der alle Lehrer und Schüler abgelegt sind. Zusätzlich zu den Standardfunktionen eines Domain Controllers bieten einige Hersteller von Schulserverlösungen Funktionen wie Stundenplan, E-Mail-Server oder Netzlaufwerke. Weitere Informationen find Sie hier.