Mithilfe des Internetschutz-Konfigurators kann der Administrator ggf. zusammen mit anderen Entscheidungsträgern für eine einzelne Schule bzw. eine Vielzahl von Schulen den Internetschutz in beliebigen Variationen festlegen. Damit der Web-Manager von den Lehrkräften effektiv genutzt werden kann, müssen Mini-Grundschutz und Grundschutz festgelegt sein. Der Mini-Grundschutz blockiert hierbei alle Internetinhalte, die gesetzlich verboten bzw. jugendgefährdend sind; der Grundschutz ist eine Erweiterung des Mini-Grundschutzes. Er enthält pädagogisch bedenkliche und unterrichtsstörende Inhalte, die die Schule festlegt.

Mit dem Internetschutz-Konfigurator kann die Schule verschiedene Entwürfe erstellen, abspeichern und weiter bearbeiten. Der Export in eine Beschlussvorlage ist möglich, um diese zur Prüfung und Abnahme einem Gremium, der Schulleitung oder Schulleiterkonferenz vorzulegen. Die beschlossenen Konfigurationen können technisch in den Schulfilter Plus übertragen  werden, so dass die Einstellung automatisch erfolgt.

Näheres zu allen Funktionen und zur Bedienung erfahren Sie im Kapitel Internetschutz-Konfigurator.