Durch die Berichterstattung im Kontext von Edward Snowden wurde der breiten Öffentlichkeit vor Augen geführt, dass die Verschlüsselung von Daten sinnvoll ist. Die HTTPS-Verschlüsselung von Internetseiten hat in den letzten 24 Monaten über 25 % aller Internetseiten erreicht. Dieses rasante Wachstum wird weiter zunehmen.

Die TIME for kids Filtertechnologie beherrscht professionell den Umgang mit HTTPS-Verschlüsselung ohne den Datenstrom aufzubrechen. Dieser technologische Lösungsweg kann dazu führen, dass an den Endgeräten durch den Nutzer einmalig Einstellungen vorgenommen werden müssen, da verschlüsselte HTTPS-Seiten ansonsten nicht aufgerufen werden können. Hinweisseiten, die dann auf dem Bildschirm des Endgerätes auftauchen, sorgen für Gespräche zwischen Schülern und Lehrkräften und in der Folge für Gespräche zwischen Schule und Schulträger. Alle Beteiligten stehen vor einem kommunikativen Arbeitsaufwand, der störend wirkt und deshalb lösungsorientiert von TIME for kids beseitigt wurde.

Das TIME for kids Infocenter bietet eine Hilfe zur Selbsthilfe. Schüler können notwendige Einstellungen eigenverantwortlich vornehmen. Lehrkräfte in der Schule und die IT-Administratoren in der Schule und beim Schulträger werden in ihrer Arbeit entlastet.

Weitere Anregungen zur Verbesserung nimmt das TIME for kids Team gerne entgegen.

Testen Sie den Schulfilter Plus hier kostenlos!