Inhaltsverzeichnis

Welcher Lösungsweg passt zu Ihrer IT-Infrastruktur?

Im nachfolgenden Text sprechen wir von einer virtuellen Maschine, wenn wir das gesamte Lösungspaket Mobiles Lernen bezeichnen. Das Lösungspaket enthält die im Schaubild dargestellten Produkte bzw. Programmelemente.

  • Server-Installation mit den folgenden Hypervisoren möglich

    • VMWare

    • Microsoft Hyper-V

    • Citrix Xen

    • KVM

  • Installation auf Client-Betriebssystem für das gesamte Schulnetzwerk möglich

    • Oracle Virtual Box

Welche Vorteile habe ich als Administrator beim Wechsel auf das Lösungspaket Mobiles Lernen?

  • TIME for kids Standard mit automatischen Updates

Fakten für den Administrator

  • Das Lösungspaket Mobiles Lernen bietet immer den aktuellen Stand der Technik mit TIME for kids Technologien "Made in Germany".

  • Alle Konzepte der Nutzung von schulischen und privaten mobilen Endgeräten, werden unterstützt.

  • Es ist in allen IT-Infrastrukturen integrierbar.

  • Es ist kompatibel zu allen vor- und nachgelagerten Produkten.

  • Es ermöglicht Lehrkräften mit dem Web-Manager das Internet eigenverantwortlich einzustellen, und entlastet Sie als IT-Administrator.

  • Es bietet ein Bildungsinternet mit integriertem Kinder- und Jugendschutz, sowie die sichere Suche GoGoNow zur Nutzung einer Vielfalt von Suchmaschinen.

  • Es kann nicht nur in Bildungseinrichtungen insbesondere in Schulen, sondern auch optional durch weitere TIME for kids Angebote zu Hause und unterwegs eingesetzt werden.

Installation durch Administratoren

  • Lösungspaket Mobiles Lernen

    • Das Lösungspaket "Mobiles Lernen" wird auf einer virtuellen Maschine im OVF-Format heruntergeladen.

    • Wahlweise ist die Server-Installation mit den Hypervisoren VMWare, Microsoft Hyper-V, Citrix Xen und KVM möglich. 

    • Alternativ ist eine Installation auf einem Client-Betriebssystem unter Oracle Virtual Box für das gesamte Schulnetzwerk möglich.

    • Für Informationen zum Download der VM, zu Systemanforderungen, zur Einrichtung und Inbetriebnahme steht hier eine Anleitung zur Verfügung.

  • IDM-Connector

    • Der IDM-Connector ist fertig installiert. 

  • IDM Basic

    • Das IDM Basic ist fertig installiert und kann optional aktiviert werden. 

  • Schulfilter Plus

    • Der Schulfilter Plus ist fertig installiert. 

  • Web-Manager 

    • Der Web-Manager steht zur Verteilung auf allen stationären und mobilen Endgeräten für steuerungs-berechtigte Mitarbeiter wie Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte, Lehrer-Fortbildner, Mitarbeiter im Schulsekretariat und in der Gebäudeverwaltung bereit. Die Verteilung erfolgt durch die Administration.

  • Sichere Suche GoGoNow

    • Die sichere Suche GoGoNow ist im Schulnetzwerk fertig installiert.

    • Der Aufruf erfolgt unter der Internetadresse www.gogonow.de für alle Schüler und Lehrer. Ein Plakat im Klassenraum kann heruntergeladen werden, und dient als Merkhilfe für Schüler und Lehrer. Hier gehts zum Plakat.

Konfiguration durch Administration

  • IDM-Connector

    • Der IDM-Connector wird mit der bestehenden Benutzerverwaltung konnektiert. 

      • Nutzen:

        • Der IDM-Connector liefert dem Schulfilter Plus und dem Web-Manager alle Benutzerdaten zur Regelung und Steuerung von Klassen und Kursen sowie der Binnendifferenzierung von Lerngruppen oder einzelnen Schülern.

      • Anleitung:

  •  IDM Basic

    • Das IDM Basic kann optional aktiviert werden.

      • Nutzen:

        • Das IDM Basic kann den Schuljahreswechsel in Kooperation mit einer Landesdatenbank oder einer anderen Benutzerverwaltung durchführen. Es dient als zentrale Datenquelle für lokale Datensenken im gesamten Schulnetzwerk. Hierzu zählen Schulserver, Lernplattformen oder andere digitale Lernangebote. Hierdurch muss nur eine Datenbank gepflegt werden, das spart dem Administrator Zeit und Aufwand.

      • Anleitung:

  • Internetschutz-Konfigurator

    • Mit dem web-basierten Internetschutz-Konfigurator wird eine einmalige Einstellung für Schulen und Schulformen vorgenommen und in einer Beschlussvorlage dokumentiert.

      • Nutzen:

        • Eine schriftliche Beschlussvorlage schafft eine Verbindlichkeit zwischen Schulleitung und Schulträger. Es wird eine Datei generiert, die für eine automatische Konfiguration des Schulfilters Plus sorgt. Konfigurationsfehler der Administration werden ausgeschlossen. Gegenstand der Beschlussvorlage sind der Mini-Grundschutz und der Grundschutz als Grundlage zur Nutzung des Web-Managers.

    • Information zum Internetschutzkonfigurator

    • Lernvideo: Internetschutz-Konfigurator von TIME for kids - Informationen für den Administratoren

  • Schulfilter Plus

    • Der Lizenzschlüssel (LBOX Schlüssel) muss zur Aktivierung des Schulfilter Plus in der Bedienungsoberfläche eingetragen werden.

    • Die Systempflege-Listen werden aktiviert.

      • Nutzen:

        • Durch Systempflege-Listen werden Updateprozesse für Software-Programme und dem Internet-of-Things im Schulnetzwerk durch die Internetfilterung nicht blockiert.

    • Die technischen Lernboxen werden eingerichtet.

      • Nutzen:

        • Durch die technischen Lernboxen kann eine Vielfalt von Internetschutzeinstellungen eingerichtet werden. Beispielsweise ein Internetschutz für den Unterricht und unterschiedliche Internetschutzeinstellungen für den Schulhof, die Mensa oder Räumen für Arbeitsgemeinschaften oder Schülerzeitungen. Über den Web-Manager kann der Internetschutz jederzeit durch steuerungsberechtigte Mitarbeiter wie Lehrkraft, Erziehungsberechtigte, Lehrer-Fortbildner, Mitarbeiter im Schulsekretariat und in der Gebäudeverwaltung den individuellen Anforderungen angepasst werden.

      • Anleitung für den Schulfilter Plus Version 3.2

      • Anleitung für den Schulfilter Plus Version 4.0

  • Web-Manager 

    • Der Web-Manager muss nicht konfiguriert werden.

      • Nutzen:

        • Der Web-Manager bietet allen steuerungsberechtigten Mitarbeitern in ihrer Rolle als Lehrkraft, Erziehungsberechtigte, Lehrer-Fortbildner, Mitarbeiter im Schulsekretariat und in der Gebäudeverwaltung als Organisationsmittel zur Gestaltung des Unterrichts, der Schulorganisation und des Gebäude-Managements.

        • Mit dem Web-Manager kann für Klassen und Kurse, aber auch für Gruppen von Schülern oder einzelnen Schülern das Internet zeitlich begrenzt, binnen-differenziert eingestellt werden. Wenn mobile Endgeräte nicht über Klassen und Kurse im Web-Manager eingebunden werden können, kommt das Gruppenpasswort zum Einsatz. Durch Eingabe eines Gruppenpasswortes, wie zum Beispiel Städte- oder Tiernamen, können eine beliebige Anzahl von mobilen Endgeräten mit dem Web-Manager des steuerungsberechtigten Mitarbeiters verbunden werden. Wenn Schüler noch nicht in Klassen und Kursen enthalten sind, können sie über Gruppenpasswort sofort am Unterricht teilnehmen. Bei Veranstaltungen in der Schule kann das Gruppenpasswort zeitlich begrenzt allen Besuchern ein Internet entsprechend den Anforderungen der Schule bereitstellen.

        • Ticketsysteme oder Vouchers sind nicht mehr erforderlich.

      • Informationen zum Web-Manager

      • Lernvideos zum Web-Manager

  •  Sichere Suche GoGoNow

    • Die sichere Suche GoGoNow muss nicht konfiguriert werden.

      • Nutzen

        • Mit der sicheren Suche GoGoNow können Schüler jederzeit eine Auswahl unterschiedlicher Suchmaschinen nutzen. Das Jugendschutzprogramm insbesondere auch bei Vorschaubildern ist nicht nur bei HTTP, sondern auch bei HTTPS unumgehbar aktiviert.

        • Bei BYOD erhalten Schüler nur Zugang zum Internet wenn sie die sichere Suche mit dem Aufruf von gogonow.de aktivieren. GoGoNow ist ihr Tor zum Internet.

        • Schüler können zwischen unterschiedlichen Suchmaschinen wechseln und haben immer ihr Bildungsinternet ohne verstörende Inhalte.

        • Für Grundschulen und für allgemeinbildende Schulen gibt es ein unterschiedliches Basisprogramm an Suchmaschinen.

        • Ein Plakat für das Klassenzimmer steht ausdruckbar zur Verfügung, damit Lehrkräfte in ihrer Kommunikationsarbeit entlastet werden.

      • Informationen zu GoGoNow

      • Informationsplakat für GoGoNow zum Aufhängen im Klassenraum

Rollout

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Lösungspakets “Mobiles Lernen”

Anleitung Schulfilter Plus im Lösungspaket Mobiles Lernen

Betriebsphase - Maintenance, Service und Support, Fortbildung

  • Im Rahmen der Maintenance wird der aktuelle Stand der Technik fortlaufend durch automatische Updates durch TIME for kids bereitgestellt.

  • Die TIME for kids Technologien sind wartungsarm. Deshalb erheben wir keine Pauschale für Service&Support, sondern rechnen im Bedarfsfall nach Zeitaufwand ab. Wenn Sie eine Supportpauschale aus organisatorischen Gründen vereinbaren wollen, können Sie hierüber mit uns Vereinbarungen treffen.

  • Der Service und Support ist jederzeit erreichbar und wird nach Zeitaufwand abgerechnet.

  • Für die Fortbildung stehen Lern- und Erklärvideos bereit. Diese Videos finden Sie hier.

  • Für weitere Informationen, rund um unsere Lösungspakete, melden Sie sich gerne zu einem Webinar an.

  • Für Anregungen und Ideen zur Verbesserung der TIME for kids Technologien stehen wir ihnen jederzeit zur Verfügung. Sie erreichen uns mit folgendem Formular.

Abkündigung von alten Versionen

Bitte beachten Sie, dass TIME for kids bei seinen Produkten alte Versionen abgekündigt hat. Für diese kann kein Service und Support und keine Maintenance mehr für Kunden geleistet werden.