Der Schulfilter Plus verhält sich gegenüber den Endgeräten nahezu unsichtbar, weswegen man die Filterung der Webseiten als “transparent” bezeichnet. Sie müssen am Endgerät nichts einstellen, alle aufgerufenen Webseiten werden vom Schulfilter Plus geprüft. Dieser Weg wird gerade für mobile Endgeräte (z.B. BYOD) in Ihrem Schulnetzwerk empfohlen. Bei Rechner aus dem Schul-LAN, die Mitglied Ihrer lokalen Schuldomäne sind, empfiehlt es sich mit eingetragenem Proxy im Browser zu arbeiten, wie unter “Authentifizierung” auf dieser Seite beschrieben.

Läuft der Datenverkehr von und zum Internet über den Schulfilter Plus, weil zum Beispiel die Endgeräte über DHCP die IP des Schulfilter Plus bzw. des Schulrouter Plus als Gateway erhalten haben, müssen Sie am Endgerät keinen Proxy eintragen, denn die Webseitenfilterung erfolgt transparent für HTTP und HTTPS.