Client-PCs konfigurieren

Abb. 3: Netzwerk-Konfiguration am Client

Um auf die Konfigurationsoberfläche des TIME for kids Schulrouter Plus und TIME for kids Schulfilter Plus zugreifen zu können, müssen folgende Bedingungen vom zugreifenden Client-PC gegeben sein:

  • Es besteht eine physische Verbindung zwischen Client-PC und Schulrouter Plus. (Verkabelung)

  • In den benutzten Browsern darf kein Proxy eingestellt sein.

  • Im Internet Explorer kontrollieren Sie die Proxy-Einstellung unter Extras, Internetoptionen, Reiter „Verbindungen“, Button „LAN-Einstellungen“: Die Elemente unter Proxyserver sind ausgegraut.

  • Die entsprechende IP-Adresse des Schulrouter Plus (im grünen Netz, die der Schnittstelle Grün) ist als Standardgateway und DNS-Server gesetzt
    (wenn Ihre Vorkonfiguration das vorsieht) oder auf „IP-Adresse automatisch beziehen“ gesetzt. 


Schulfilter Plus konfigurieren

Ihr Schulrouter Plus ist jetzt einsatzfähig. Wenn Sie nun mit einem Schüler-PC über den Proxy des Schulrouter Plus surfen, greift bereits ein voreingestellter Grundschutz. Um den integrierten Schulfilter Plus an Ihre Bedürfnisse anzupassen, benutzen Sie die Weboberfläche (Cockpit) des Schulfilter Plus.  
Dieses erreichen Sie entweder über den Link im Menü des Schulrouter Plus oder über die Adresse: "http://RouterIP:83"